Mon amour Montpellier

Plötzlich sind die Berge fort und der Himmel ist blau. Ich verlaufe mich in den Gassen von Montpellier, genieße die Sonne und die Atmosphäre in dieser wunderschönen Stadt.

kl

Ich sitze draußen an einem  Bistrotisch zwischen schmutzig gelben Häuserwänden, über meinen Kopf wehen bunte Tücher und Fähnchen und die Sonne scheint. Fast so als wäre es Sommer. Die Kellnerin mit den gelben Bananenohrringen bringt mir eine Kanne grünen Tee und ein leckeres Mittagessen. Ich schreibe ein paar Postkarten und Briefe.

IMG_3963

Den ganzen Tag lasse ich mich durch die Straßen treiben, esse Schokolade, verweile immer wieder an sonnigen Plätzen und beobachte die Menschen. Ich sitze einige Zeit vor einer sandfarbenen Kirche. Ein paar Musiker spielen Gitarre und trommeln lebhafte Rhythmen. Ein Mann lehnt sich an die Kirchenwand und schließt die Augen, während ein Mädchen ihren Skizzenblock auf einer bunten Metalldose legt und die Menschen zeichnet. Grau-weiße Tauben zerren an einem Stück Brot, ein Motorrad knattert über den Asphalt und plötzlich beginnt jemand zu singen.

Als ich aufstehe spielen die Trommeln immer noch.

IMG_3957

 

Text + Fotos: E.Kelpe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s